Gottesdienste während der Fastenzeit „Wie viele Brote habt ihr?“

Diese Frage wird uns in der Gemeinde in diesem Jahr durch die Fastenzeit begleiten. Es ist eine alltägliche Frage, die Jesus seinen Freunden stellt: Männer, Frauen und Kinder folgen ihm seit Stunden, um ihm zuzuhören. Nun sind sie hungrig.
„Wie viele Brote habt ihr?“ – Diese Frage zielt auch auf uns: Was haben wir? Wieviele Brote? Wie steht es mit unseren Ressourcen, mit unserer geistlichen Nahrung, mit unseren Schätzen und Gaben?
„Wieviele Brote habt ihr?“ – Das ist auch der Titel des diesjährigen Hungertuchs von misereor, welches während der Fastenzeit bei uns im Saal hängen wird. Es zeigt neben dem Reichtum und der Freude des gemeinsamen Teilens auch Armut und Ungerechtigkeit. Mir ist klar, wir brauchen Orte der Einkehr, des zweckfreien Seins, der Erbauung. Und: Wir leben in einer Welt, die tief von Ungerechtigkeit gezeichnet ist: fast eine Milliarde Menschen hungern. Es wird für mich, für uns ein Experiment – während des Gottesdienstes dieses Hungertuch vor Augen zu haben. Und ich bin gespannt auf ihre Eindrücke, Empfindungen und Gedanken. Sprechen Sie mich an z.B. nach dem Gottesdienst oder beim Kirchenkaffee oder mailen Sie mir: diez@pfingstkirche-berlin.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.