Mit der Konfirmation bestätigt der Konfirmand oder die Konfirmandin das Taufversprechen, das in der Regel bei der Taufe von den Eltern und Paten stellvertretend gegeben wurde. Das Wort „Konfirmation“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Befestigung“ oder „Bekräftigung“. Konfirmationsalter ist in der Regel 14 Jahre. Der vorbereitende Unterricht kann schon mit 13 Jahren aufgenommen werden.  Die Einladung am Konfirmandenunterricht teilzunehmen, richtet sich an Jugendliche, die zum Zeitpunkt der Konfirmation mindesten 14 Jahre alt (d.h. religionsmündig) sind. Voraussetzung für die Konfirmation ist die Taufe. Wer noch nicht getauft ist, dann kann während der Konfirmandenzeit getauft werden.

Im Friedrichshain arbeiten die fünf Evangelischen Gemeinden bei der Konfirmation zusammen und bieten zwei verschiedene Modelle des Konfirmandenunterrichts an. Zur Auswahl stehen folgende Modelle:

Modell A:

Zeit: 1x im Monat, samstags von 10 – 13 Uhr, im zweiten Jahr von 13 – 17 Uhr

Beginn: nach den Sommerferien

Dauer: 2 Jahre

Konfirmation: Pfingsten

Ort: Schwerpunkt Offenbarungskirche, Simplonstr. 31-37, und in verschiedenen Friedrichshainer Gemeinden

Leitung: Lena Müller und Team, mueller@boxhagen-stralau.de

Modell B:

Zeit: ausschließlich Seminare (2 Wochen Sommerferien, 4 Tage Herbstferien, 3 Tage Frühjahrsferien) und Projekte.

Für die Zeit bis zum Beginn wird eine freiwillige Jugendgruppe angeboten

Beginn: Sommerferien

Dauer: 1,5 Jahre

Konfirmation: 2. Sonntag nach Ostern (Misericordias Domini)

Ort: Seminarhäuser (in den Sommerferien im Ausland), Offenbarungskirche, Simplonstr. 31-37

Leitung: Pfarrer Stets und Team, stets@boxhagen-stralau.de, Tel. 291 08 70