Ostern in besonderen Zeiten

Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da ist Jesus Christus mitten unter ihnen. Gott sei Dank. Das heißt: auch wenn derzeit keine regulären Gottesdienste stattfinden können, wird überall auf der Welt weiter gebetet und gesungen. Gott hört zu und ist nah. Wir bleiben Teil einer Gemeinschaft – das was uns verbindet, ist größer als das was wir sehen. Dennoch möchten wir Angebote machen, die diese Nähe spürbar machen und unsere Gemeinschaft stärkt. Unsere Idee ist es, sichtbar zu machen, dass viele Menschen an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten durch Brot und Wein in der Gemeinschaft Jesu Christi miteinander verbunden sind.

GEMEINSAM MITMACHEN

Ein Brot-Wein-Selfie zum Gründonnerstag.

Wir möchten für Gründonnerstag lauter Fotos sammeln, die euch zuhause zusammen mit Brot und Wein zeigen. Entweder du sitzt am Tisch allein oder mit ein paar anderen in deiner Wohnung. Brot und Wein oder Saft stehen bereit. Vielleicht möchte eine größere Familie das Bild von Leonardo da Vinci nachstellen mit Bordmitteln. Aber du musst nicht besonders originell sein. Es ist schön, wenn man dich bzw. andere mit dir gemeinsam mit Brot und Wein sieht. Davon macht ihr ein Foto. Wir wollen Eure Fotos dann gern zum Gründonnerstag veröffentlichen. Wir möchten zeigen, wie wir alle – auch wenn wir nicht in einem Raum und an einem Tisch zusammen sein können – eine Gemeinschaft sind. Dass wir uns versammeln, an unterschiedlichen Orten, zu unterschiedlichen Zeiten und doch vereint.

Es wäre schön, wenn ihr mitmacht! Sichtbar! Wer mitmacht erklärt sich einverstanden, dass wir Eure Fotos veröffentlichen (Homepage, Briefe an Ältere Gemeindemitglieder). Bitte schickt Eure Fotos bis zum 7. April an: reinke@boxhagen-stralau.de oder reinke@pfingstkirche-berlin.de oder übers Mobiltelefon: Pfarrerin Marlén Reinke 0170 7557 366

Zu Ostersonntag – Der Stein kommt ins Rollen

Als die Jüngerinnen am Morgen des ersten Tags der Woche zum Grab Jesu eilten, um seinen Leichnam zu salben, war der Stein weggerollt – und das Grab leer. Der weggerollte Stein wurde zum Symbol der Botschaft, dass Gott – dass die Liebe – stärker ist als der Tod.

In Zeiten von Corona wollen wir uns und Euch anregen, Steine als Hoffnungszeichen zu gestalten und in die Welt zu setzen.

Wir laden Euch ein: Gestaltet einen Stein mit eurer ganz persönlichen Antwort auf die Frage: Was gibt euch Hoffnung? Auf die andere Seite des Steines könnt ihr schreiben: FB: #stärkeralsdertod oder alternativ: #hoffnunghamstern

Bitte schickt die Bilder an: reinke@boxhagen-st ralau.de oder reinke@pfingstkirche-berlin.de oder übers Mobiltelefon an: Pfarrerin Marlén Reinke 0170 7557 366

Spiritual Journey – Spaziergang am Ostermontag

Der Ostermontag und die Osterwoche stehen im Zeichen der Emmausjünger, die von Jerusalem nach Emmaus wandern. Ein unbekannter Wanderer kommt mit ihnen ins Gespräch. Mit Fragen bringt er die Jünger nach und nach zum Nachdenken. Erst beim Abschied und bei der gemeinsamen Mahlfeier erkennen sie, wer sie begleitet hat. Jesus war mit ihnen auf dem Weg. Mit seinen Fragen: „Worüber redet ihr? Und was ist passiert?“ regt Jesus die Reaktion der Emmausjünger an, damit die Jünger durch ihre Selbstreflexion und Mithilfe eigenen Nachdenkens zum Erkennen der Wahrheit kommen.

Der Ostermontag gilt traditionell als Reisetag. Normalweise nutzen viele diesen Feiertag für einen Besuch bei Freunden oder Bekannten. Andere zieht es hinaus in die Natur. In dieser Zeit können wir leider keine Reisen unternehmen. Wir können aber immerhin spazieren gehen.

Die Friedrichshainer Kirchengemeinden laden Sie an diesem Tag zu einem Osterspaziergang ein – am besten zu zweit oder mit den Engsten aus der Hausgemeinschaft, aber auch alleine. Wir möchten Sie einladen, den Weg der Emmausjünger zu gehen und nachzudenken.

GEMEINSAM BETEN

Alle Kirchengemeinden in Friedrichshain läuten jeden Tag um 12 Uhr ihre Glocken. 

Die Gemeinden laden ein, dort, wo Sie gerade sind, zu dieser Zeit mit uns gemeinsam ein Vaterunser zu beten.

ANDACHTEN

Boxhagen-Stralau bietet am Sonntag um 10:30 Uhr und an allen anderen Tagen um 18 Uhr im Livestream eine Andacht zum Mitfeiern an verschiedenen Orten an. Die Liturgie kann im Vorfeld heruntergeladen werden, ebenso Fürbittenanliegen eingereicht werden. Fürbittenanliegen nimmt die Gemeinde gerne unter fuerbitte@boxhagen-stralau.de entgegen.

Es sind auch besondere Gottesdienste im Livestream zu Gründonnerstag (09.04.) 18 Uhr, Karfreitag (10.04.) 10:30 Uhr und Ostersonntag (12.04) 10:30 Uhr geplant, über die zeitnah informiert wird. Vergangene Gottesdienste und Andachten sind über den YouTube-Kanal der Gemeinde abrufbar.

St. Markus feiert sonntags und feiertags um 10:30 Uhr ihre Andachten, die Sie am Telefon hören können.

Die Pfingstgemeinde feiert täglich um 18 Uhr musikalische Andachten, die auf Facebook und der Webseite nachgeschaut und nachgehört werden können.

Auferstehungsgemeinde und Gemeinde Galiläa–Samariter nehmen gerne Fürbittenanliegen per Email oder Telefon entgegen. Täglich um 12 Uhr in der Auferstehungskirche und jeden Abend um 18 Uhr in der Samariterkirche werden für Ihre Anliegen Fürbitten gehalten und Kerzen angezündet. Die Andachten werden mehrmals wöchentlich aufgenommen und auf der Webseite der Gemeinde veröffentlicht. Die beiden Gemeinden bieten Online-Angebote an, die fortlaufend aktualisiert werden.

HILFE

Während dieser Zeit bleiben unsere Gemeindebüros erreichbar, ggf. mit zeitlichen Einschränkungen. Wir stehen uneingeschränkt bereit, Sie mit hilfsbereiten Menschen zu verbinden, wenn sie erkrankt sind oder die Wohnung nicht verlassen können und deswegen Hilfe z.B. beim Einkaufen benötigen. Melden Sie sich bei uns, gerne auch wenn sie Hilfe anzubieten haben:

Uns Pfarrer*innen können sie jederzeit per Mail oder Telefon unter folgenden Nummern/Mailadressen erreichen:

Pfarrerin Marlén Reinke    0170 7557 366   reinke@pfingskirche-berlin.de  

 Pfarrer Malte Stets        0179 7492249        stets@boxhagen-stralau.de

 Vikar Lennart Schirr        0162 6537488        schirr@boxhagen-stralau.de

 Pfarrer Matthias Lohenner    0159 0172 9522  m.lohenner@st-markus.berlin

 Vikar Christopher Schuller                c.schuller@st-markus.berlin

 Pfarrer Vladimir Kmec    0151 46109549   V.Kmec@ekbo.de

 Pfarrer i.R. Volker Steinhoff    0152 23192350   vwsteinhoff@hotmail.de

Durchgehend erreichbar ist auch die Telefonseelsorge unter 0800 111 0 111.

RESSOURCEN DER LANDESKIRCHE UND DES KIRCHENKREISES

Unter dem Motto „Wir sind da“ sammelt der Kirchenkreis digitale Andachten und Gottesdienste, geistliche Impulse, und Hilfsangebote aller Gemeinden und Einrichtungen des Kirchenkreises.

Unsere Landeskirche, die Evangelische Kirche Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz, finden Sie zentrale Ressourcen und Nachrichten zum kirchlichen Leben während der Corona-Ausnahmesituation.