Erntedank feiern am 22.9. mit Gottesdienst und veganem Brunch

“Es geht durch uns´re Hände – kommt aber her von Gott” – so heißt es in einem Erntedanklied. Was wir ernten, was uns ernährt, was uns nährt … dafür können wir einiges tun, aber wir haben es nicht in der Hand. Da ist eine größere Kraft am Werk.

Das feiern wir am kommenden Sonntag, dem 22. September: Im Gottesdienst für alle Generationen werden wir innehalten und bewusst die Schöpfung und Schöpfungskraft wahrnehmen. Der Gottesdienst wird gestaltet vom Pfingstchor und Kinderchor sowie von Charles Sebastian Böhm, Pädagoge und Initiator von “Kinder brauchen Matsch”, und Pfarrerin Lioba Diez.

Bitte bringt zum Schmücken des Altars Pflanzen und Früchte mit. Oder bringt für den Brunch nach dem Gottesdienst ewas veganes (pflanzliches) zum Essen mit! Was nicht für den Brunch bestimmt ist, werden wir an Laib und Seele in St. Markus weitergeben.

Warum vegan? Weil wir die Früchte des Feldes in den Mittelpunkt stellen wollen, die im Herbst geerntet werden. Und weil wir als Menschen Tiere nicht nur nutzen, sondern auch ausnutzen. An diesem Tag versuchen wir bewusst darauf zu verzichten, und anders zu essen und anders zu feiern.