musikalische Andacht am 16. Mai

Herzliche Einladung zur musikalischen Andacht am Sonntag, den 16. Mai um 10.00 Uhr in unserer Pfingstkirche mit Fabian Schellhaas. Musik: Jazzpianist Stefan Graser

All unsere Angebote finden unter Beachtung der aktuellen Hygienemaßnahmen statt.

Regionalgottesdienst zu Himmelfahrt

Herzliche Einladung zum Regionalgottesdienst zu Himmelfahrt am Donnerstag, den 13. Mai in St. Markus.

Zum Sonntag Kantate wurden wir dazu ermuntert: „Singt! Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder“. Zum Friedrichshainer Regionalgottesdienst zu Himmelfahrt möchten wir dies tun.

An diesem Tag musizieren wir neue geistliche Lieder, erleben so geistliche Texte und Lieder in neuem Gewand, getreu dem Motto „Da wohnt ein Sehnen tief in uns…“ Der Gottesdienst findet um 10.30 Uhr im Lazarus-Kirchsaal der Kirchengemeinde St. Markus statt. Am Klavier musiziert der Jazzpianist Stefan Graser, es singt eine Gruppe von Sänger*innen unter der Leitung von Regionalkantor Justus Eppelmann, die liturgische Leitung des Gottesdienstes liegt in den Händen von Vikar Christopher Schuller.

Offene Kirche mit Musik am 12. Mai

Unsere Kirche ist geöffnet am Mittwochabend, den 12. Mai von 18.30-19.00 Uhr zur inneren Einkehr, einen Moment der Ruhe, zum stillen Gebet, für die Pausentaste im Alltag. Musikalische Untermalung von Pam Hulme. All unsere Angebote finden unter Beachtung der aktuellen Hygienemaßnahmen statt.

Konfirmation in Friedrichshain

Ab sofort ist es wieder möglich, sich zur Konfirmand*innenzeit anzumelden.

Was machen wir in der Konfirmandenzeit?

In der Gruppe diskutieren wir Fragen über Glauben und Leben, wir sammeln Erfahrungen, was es bedeutet, als Christ*in zu leben – und wir wollen auch in lockerer Atmosphäre spielen, quatschen und Spaß haben.

Wer kann mitmachen?

Mitmachen kann jede und jeder, die*der Lust auf Gemeinschaft hat und über Fragen des Lebens und insbesondere den christlichen Glauben nachdenken möchte. Zur Konfirmation musst Du 14 Jahre alt sein. Du musst nicht getauft oder in der Kirche sein, um mitzumachen.

Wann finden die Gruppentreffen statt?

Es gibt in Friedrichshain drei Modelle, zwischen denen Du wählen kannst: Diese werden weiter unten ausführlich beschrieben.

Wann kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung beginnt im Mai 2021 und endet nach den Sommerferien, spätestens im September 2022. Eine spätere Anmeldung ist für diesen Jahrgang dann nicht mehr vorgesehen, da Du sonst inhaltlich schon zu viel verpasst und die Organisation der Fahrten schwierig wird.

Anmelden kannst Du Dich für alle drei Modelle online auf den Webseiten der Kirchengemeinden. Die verschiedenen Modelle sind dort miteinander verlinkt.

Was ist mit Corona?

Selbstverständlich beachten wir alle Hygieneregeln und machen Gruppentreffen nur dann, wenn es die Rahmenbedingungen erlauben. Bis dahin gibt es aber auch die Möglichkeit, sich online zu treffen. Die Anmeldung starten wir trotzdem ganz normal, da wir davon ausgehen, dass ab Sommer/Herbst sich die Situation wieder entspannen wird.

Was ist, wenn ich noch nicht getauft bin?

Kein Problem, Du kannst trotzdem am Konfer teilnehmen und wirst dann im Konfirmationsgottesdienst getauft.

Du hast noch mehr Fragen?

Dann melde Dich am besten per E-Mail bei den jeweiligen Gemeinden. Alle Kontaktinformationen findest Du weiter unten bei den jeweiligen Gruppen/ Modellen.

Wir freuen uns schon, Euch kennen zu lernen!

Seminarmodell, Boxhagen-Stralau

Konfirmation 23. April 2023
Sommerseminar 08.-17. Juli 2022, Herbstseminar 21.-25. Oktober 2022 ,
Winterseminar vorr. 10.-12. Februar 2023
Die Konfirmandenzeit besteht aus zwei Phasen: Im ersten Jahr finden wöchentliche Treffen im A-Team (immer mittwochs, 17-18.30 Uhr) an der Offenbarungskirche statt. Diese Treffen sind freiwillig. Wir erleben Gruppe, machen Bibelarbeiten, Kreatives, Kochen, Spielen, Kino usw. Auch im zweiten Jahr kannst du zu den A-Teamern kommen.

Das zweite Jahr beginnt dann mit dem Sommerseminar – 10 Tage Segeln in Holland auf dem Ijsselmeer. In den Herbstferien fahren wir dann 5 Tage in ein Seminarhaus in der Nähe von Berlin, im Februar dann noch mal für ein Wochenende.
Diese drei Fahrten sind verbindlich, das heißt: Nur wenn du mitgefahren bist, kannst du konfirmiert werden. Warum ist das so? Durch die Fahrten ist der „Unterrichtsanteil“ in diesem Modell vergleichbar mit anderen Modellen.
Dieses Modell setzt die Teilnahme an den Seminarfreizeiten voraus. Das ist mit Kosten verbunden. Die Sommerfahrt liegt zur Zeit bei 460€, die Herbstfahrt bei ca. 80-100€, das Wochenende bei ca. 30-40€. Wenn du gerne an diesem Modell teilnehmen möchtest, du und deine Eltern aber nicht so viel Geld haben, dann finden wir dafür eine Lösung. Deine Entscheidung für dieses Modell soll nicht am Geld scheitern. Bei der Anmeldung werden die Stornierungsbedingungen genannt, damit von Anfang an alles klar ist, was die Kosten angeht.

Anmeldung für das Seminarmodell in Boxhagen-Stralau

Bei Fragen wende Dich gern an: stets@boxhagen-stralau.de

Konfi-Kompakt-Programm, St Markus

Konfirmation 2022: 29.05.2022 Konfikompakt Start: 19. August 2021
Konfirmation 2023: Mai 2023 Konfikompakt Start Ende August 2022

Konfikompakt beinhaltet wöchentliche Treffen am Donnerstag von 16.30-18.30 (inkl. Abendessen) und fünf Konfi XXL Aktionen über die 10 Monate verteilt. In unseren wöchentlichen Treffen wollen wir den vier großen Leitthemen nachgehen: 1) Was heißt es, gut zu leben? 2) Was ist mein Platz in der Gemeinschaft? 3) Was kann ich alles bewirken im Leben? 4) Was heißt es erwachsen zu werden? Dabei soll es immer um dich und deine Fragen und Ideen gehen. So gibt es neben thematischen Inputs viel Zeit zum Diskutieren und Austauschen in Kleingruppen. Dabei wollen wir die Themen auch praktisch erleben durch Exkursionen und Ausflüge sowie Spiele und Übungen. Das Kennenlernen untereinander darf nicht zu kurz kommen, deswegen sind uns die gemeinsamen Wochenende und Aktionen wie Bogenschießen, Lagerfeuer, Kanu fahren etc. ganz wichtig.

Anmeldung für das Konfi-Kompakt-Modell in St. Markus

Bei Fragen wende Dich gern an: k.geighardt@st-markus.berlin

Konfus, Galiläa-Samariter

Donnerstags 17:00-18:30 Uhr, Samariterstr. 27, Startdatum: 19. August 2021
Konfirmation am Pfingstsonntag, den 28. Mai 2023

Der Konfus findet während der Schulzeit wöchentlich statt und wendet sich an Jugendliche, die nachfragen und sich einbringen wollen und keine Angst vor komplizierten Fragen haben. Unsere Themen sind Module, sie laufen also über mehrere Treffen. Zuerst finden wir heraus, worum es eigentlich geht, dann erkunden wir die Sache genauer und dann machen wir etwas daraus. Dabei werden wir Leute und Orte besuchen, diskutieren, Interviews führen, kreativ werden, gestalten, bauen oder formulieren, Theater spielen, wenn Ihr möchtet, auch Musik machen, etwas für das Ostkreuz schreiben und Gottesdienste mitgestalten. Ob wir auch eine Fahrt oder etwas anderes Gemeinsames unternehmen, hängt von Euren Wünschen ab. Die wichtigste Frage wird aber immer sein: „Was sagst Du dazu?“

Nach einem Jahr kommt der nächste Konfi-Jahrgang dazu, so dass Ihr eine Zeit lang gemeinsam Konfus habt. Die jüngeren Jugendlichen werden auch dabei sein, wenn wir Eure Konfirmation vorbereiten. Eine Freizeitfahrt findet auch statt.

Anmeldung für das Konfus-Modell in Galiläa-Samariter

Bei Fragen wende Dich gern an: buero@ekfhn.de

Einladung in die Nachbargemeinden zu Rogate

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten in unseren Nachbargemeinden am 9. Mai zu Rogate

Galiläa-Samariter
9.30 Uhr Gottesdienst in der Samariterkirche mit Pfr. i. R. Volker Steinhoff
Auferstehung
11.00 Uhr Gottesdienst in der Auferstehungskirche mit Pfr. i. R. Volker Steinhoff
St. Markus
11.00 Uhr Gottesdienst im Lazarus-Haus mit Vikar Christopher Schuller

Für mehr Informationen bitte den jeweiligen Gemeindenamen anklicken.

Gottesdienst für Zuhause

Gottesdienst Zuhause am Sonntag Kantate „Singt!“  am 2. Mai 2021

Die Lieder und die Musik, die Du in diesem Gottesdienst Zuhause hören und mitsingen kannst, wurden alle von Musiker*innen und Sänger*innen aus den 5 verschiedenen Gemeinden in Friedrichshain eingespielt und eingesungen.

Wenn Du Lust auf mehr Musik von ihnen hast, gelangst Du hier→ zur gesamten Playlist!

Um 10.00 Uhr läuten die Glocken im gesamten Friedrichshain.

Auch an Deiner und Ihrer Kirche.

Wenn Du magst öffne Fenster und höre!

Jetzt in diesem Augenblick hören viele andere mit Dir die Glocken! Und stimmen sich auf den Gottesdienst ein.

Wenn die Glocken verklungen sind, kannst Du das Fenster schließen

und eine Kerze anzünden.

Und sagen:

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.

Musik/Lied  „Lobet den Herren“  (EG 447) – das Lied kann gern laut mitgesungen werden!

1) Lobet den Herren alle, die ihn ehren;
lasst uns mit Freuden seinem Namen singen
und Preis und Dank zu seinem Altar bringen.
Lobet den Herren!

2) Der unser Leben, das er uns gegeben,
in dieser Nacht so väterlich bedecket
und aus dem Schlaf uns fröhlich auferwecket:
Lobet den Herren!

7) Gib, dass wir heute, Herr, durch dein Geleite
auf unsern Wegen unverhindert gehen
und überall in deiner Gnade stehen.
Lobet den Herren!

Gebet

Eine*r aus der Hausgemeinschaft betet oder alle beten gemeinsam:

Gott.

Ich bin hier.

Ich bete zu Dir.

Mit anderen, die zu Dir beten.

Ich bringe Dir, was war und was ist.

Stille

Höre uns.

Sieh uns an.

Klinge Du in uns.

Amen.

Musik/ Lied: Ich sing dir mein Lied  (Singt Jubilate 110) –  einfach in der Playlist anklicken und mitsingen! (Track 5)

1. Ich sing dir mein Lied – in ihm klingt mein Leben.

    Die Töne, den Klang hast du mir gegeben

    von Wachsen und Werden, von Himmel und Erde,

    du Quelle des Lebens. Dir sing ich mein Lied.

2. Ich sing dir mein Lied – in ihm klingt mein Leben.

    Den Rhythmus, den Schwung hast du mir gegeben

    von deiner Geschichte, in die du uns mitnimmst,

    du Hüter des Lebens. Dir sing ich mein Lied.         

3. Ich sing dir mein Lied – in ihm klingt mein Leben.

    Die Tonart, den Takt hast du mir gegeben

    von Nähe, die heil macht – wir können dich finden.

    Du Wunder des Lebens. Dir sing ich mein Lied. 

Originaltext aus Brasilien, deutscher Text: Fritz Baltruweit/Barbara Hustedt 1994

Melodie: aus Brasilien

Eine*r liest:

Lesung (Lukas 19, 37 -40)

Und als er schon nahe am Abhang des Ölbergs war,

fing die ganze Menge der Jünger an, mit Freuden Gott zu loben mit lauter Stimme über alle Taten, die sie gesehen hatten, und sprachen:

Gelobt sei, der da kommt, der König, in dem Namen des Herrn!

Friede sei im Himmel und Ehre in der Höhe!

Und einige von den Pharisäern in der Menge sprachen zu ihm:

Meister, weise doch deine Jünger zurecht!

Er antwortete und sprach:

Ich sage euch: Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.

Musik: Ehre und Preis (Bach), Track 4 aus der Kantate! Playlist – liturgischer Kammerchor Samariter

Glaubensbekenntnis:

Ich glaube an Gott, der Musik und Klang, Schwingung und Rhythmus ist, der sein Lied summt und singt in allem, was lebt und den Takt gibt in Zeit und Ewigkeit.

Ich glaube an Jesus Christus, in dem Gott sein Liebeslied auf wunderbare Weise in dieser Welt anstimmt. Ich glaube an Jesus, der in uns allen Gutes zum Schwingen bringt; durch den alle Töne zur Melodie werden; der uns einlädt, mit einzustimmen in sein Lied für Gott und die Menschen;

in das Liebeslied des Lebens; in das Lied von Tod und Auferstehung.

Ich glaube an den Heiligen Geist, der verstummte Saiten in uns zum Klingen bringen kann; der unser Gehör schärft; der hilft, den richtigen Ton zu treffen; dessen zarte Melodie uns einschwingen lässt, in seinen Rhythmus. Ich glaube, dass Gott sein Lied in unserer Gemeinschaft der Glaubenden weiter singen wird. Amen.

Musik/ Lied: Du meine Seele singe  (EG 302) – einfach in der Playlist anklicken und mitsingen!

Track 6 aus der Kantate! Playlist

1) Du meine Seele, singe, / wohlauf und singe schön
dem, welchem alle Dinge / zu Dienst und Willen stehn.
Ich will den Herren droben / hier preisen auf der Erd;
ich will Ihn herzlich loben, / solang ich leben werd.

2) Wohl dem, der einzig schauet / nach Jakobs Gott und Heil!
Wer dem sich anvertrauet, / der hat das beste Teil,
das höchste Gut erlesen, / den schönsten Schatz geliebt;
sein Herz und ganzes Wesen / bleibt ewig ungetrübt.

3) Hier sind die starken Kräfte, / die unerschöpfte Macht;
das weisen die Geschäfte, / die Seine Hand gemacht:
der Himmel und die Erde / mit ihrem ganzen Heer,
der Fisch unzähl’ge Herde / im großen wilden Meer.

Kleine Predigt zum Lesen

Musik ist so etwas Herrliches, sie gibt einem die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und sich für eine Weile in eine andere Welt zu versetzen. André Rieu

In der Musik hat Gott den Menschen die Erinnerung an das verlorenen Paradies hinterlassen. Hildegard von Bingen (1098 – 1179), deutsche Mystikerin, Äbtissin und Naturwissenschaftlerin, katholische Heilige

Die Musik ist die beste Gottesgabe. Durch sie werden viele und große Anfechtungen verjagt. Musik ist der beste Trost für einen verstörten Menschen, auch wenn er nur ein wenig zu singen vermag. Sie ist eine Lehrmeisterin, die die Leute gelinder, sanftmütiger und vernünftiger macht.

Martin Luther (1483 – 1546), deutscher Theologe und Reformator

Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang
bleibt ein Narr sein Leben lang. Martin Luther

Heute heißt der Sonntag Kantate: Singt!

Singen  und  Musik hören können so viel entfachen und aufreißen.

Kraft und Leidenschaft und Abgründe genauso wie die finstere Wolkendecke über meinem Gemüt.

Musik hat Kraft. Und entfacht Kraft.

Was wären wir ohne Choräle, Melodien, Ohrwürmer, Klänge, Schlager und Evergreens; die alten und die neuen!

Wir brauchen sie,

um uns darin wiederzufinden,

mit zu fühlen,

um Dinge auszudrücken, für die wir keinen anderen Ausdruck finden.

Wir brauchen sie um uns zu stärken,

um uns mitzuteilen,

zu beten,

etwas zu erflehen,

um zu erleben: Ich bin nicht allein.

Am Sonntag Kantate genau daran sich erinnern: an die große Kraft, die in der Musik und im Gesang steckt.

Singt! Gegen all die bösen Geister. In euch. Und in der Welt.

Singt nachts wenn ihr nicht schlafen könnt und Angst nach euch greift. Singt: Christ ist erstanden! Von der Marter alle!

Singt es so oft hintereinander bis die Hoffnung euch die Angst nimmt.
Singt von all dem Glück, dass ihr bisher im Leben hattet. Trotz allem, was euch bekümmert und Sorgenfalten macht.
Singt von der Liebe in eurem Leben. Und euren Lieben.

Singt, und sei es unter Tränen oder nur gesummt und gebrummt.
Singt vom Essen. Dem Miteinander.
Singt von euren Kindern, von denen die da sind und von denen, die ihr euch gewünscht hättet.

Singt vom Lachen. Vom Bett. Und dem Dach über deinem Kopf.

Singt vom Regen. Und vom Segen.
Singt von Gott und von der Hoffnung.

Singt als müsste da eine Musik sein.

Schon lange vor dir da. Und für dich da.
Die dich mitnimmt und trägt!

Amen

Impuls: Etwas tun

Gibt es ein Lieblings-Kraft-Lied oder eine Lieblings-Kraft-Musik für Dich sind?

Also eine die Du am liebsten laut hörst und spürst, wie gut sie Dir tut?

Dann kannst Du sie jetzt mal anmachen!

Und dabei das machen, was Du am liebsten dabei machst. Vielleicht laut mitsingen oder tanzen oder mit geschlossenen Augen Dich entführen lassen.

Falls Dir so schnell kein Kraftlied einfällt, kannst Du gern auch diesen Vorschlag nutzen. Es ist der Psalm 23. Auch eine Kraft-Musik, ein gesungenes Gebet, dass seit Jahrtausenden Menschen Kraft gegeben hat.

Psalm 23 (McFerrin), Track 3 aus der Kantate! -Playlist – Pfingstchor

Fürbitten – Eine*r liest oder ihr lest reihum

Gott, wir sind verbunden und beten an verschiedenen Orten und doch miteinander zu dir.

Wir bringen Dir unsere Gedanken, unser Danken und unser Sorgen. Heute.

Stille

Danke, für die Musik heute!

Danke für die Menschen, die mit ihrer Musik und ihrem Gesang unser Leben reicher machen und unser Herz füllen.

Stille

Wir bitten dich für alle, die das gemeinsame Singen vermissen.

Die gemeinsamen Stimmen in einem Raum. Klang und Resonanz.

Wir denken an ihre und unsere Sehnsucht.

Stille

Wir singen unser Lebenslied.

Weil Du uns eine Melodie gegeben hast.

Wir bitten dich lass uns jeden Takt neu ergreifen und lebendig sein.

Stille

Wir suchen den Weg durch diese Welt.

Hören so viele verschiedene Töne und wissen manchmal nicht, welchem wir folgen sollen.

Wir bitten dich, lass uns deinen guten Ton aus allem heraus hören. Und ihm folgen.

Stille

Wir bitten dich für alle, die in dieser Pandemie verloren haben.

Stille

Wir bitten dich für alle, die wir lieben.

Stille

Wir bitten für …..  (gern eigenes laut aussprechen)

Amen.

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe,wie im Himmel so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld,wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen.

Musik/ Lied: Dona nobis pacem  (EG 435) – einfach in der Playlist anklicken und mitsingen!

Track 9 aus der Kantate! Playlist (Regionalkantorei)

Segen

Hände öffnen und laut sprechen:

Gott segne uns/mich und behüte uns/mich.

Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns/mir

und sei uns/mir gnädig.

Gott erhebe sein Angesicht auf uns/mich

und gebe uns/mir Frieden.

Amen.

Einatmen. Ausatmen. Spüren, dass du da bist und gesegnet.

Segenslied: Verleih uns Frieden (Mendelssohn) Track 10 aus der Kantate! Playlist – Montagschor Friedrichshain aus der Auferstehungsgemeinde

Kerze löschen

 Nachspiel: The Hobgoblin Birthday Song (Trad. aus Irland), Track 6 aus der Kantate! Playlist  Flötenkreis Boxhagen-Stralau

Wer mag, kann gern noch weitere Musikstücke der Chöre und musikalischen Gruppen aus dem Friedrichshain von der Playlist anhören. hier→

Und am Nachmittag laden wir herzlich ein, was warmes anzuziehen und den Regenschirm zu nehmen und einen Spaziergang zur Pfingstkirche am Petersburger Platz 5 zu machen.

Dort wird es um 14.00 Uhr im Innenhof unter freiem Himmel einen weiteren Gottesdienst geben. 

Kantate zu Hause

Wir laden herzlich ein zum „Gottesdienst Zuhause“ an Kantate am 2. Mai um 10.00 Uhr. Zum Gottesdienst gehören Texte, Gebete, Lesungen und Lieder, die angeklickt werden können und dann zu Hause gehört und einfach laut mitgesungen werden!

So kann am Sonntag Kantate: „Singt!“ Musik und Gesang in vielen verschiedenen Häusern und Musik erschallen und das ganz normale Zuhause ein heiliger gottesdienstlicher Raum werden. Es wird eine „Playlist“ mit eingespielten und eingesungenen Musikstücken und Liedern der musikalischen Gruppen unserer Region geben.

Man kann im eigenen Tempo die Gebete sprechen und den Gottesdienst eigenen Bedürfnissen anpassen: Wann es weitergeht, wann ich meine Stille brauche, wann ich die nächste MP3-Aufnahme anklicke. Und den Segen kann ich selbst laut sprechen.

Wenn mehrere Personen – zum Beispiel aus einer Familie – dabei sind, können diese verschiedene Rollen übernehmen. Die Idee hinter dem Format ist, eine Verbundenheit über das eigene Wohnzimmer hinaus zu spüren, weil andere zur selben Zeit das Gleiche feiern. Dazu werden am 2. Mai in allen Kirchengemeinden der Region einheitlich die Glocken um 10.00 Uhr läuten, um zum gemeinsamen Gottesdienst einzuladen.

Man kann zu Hause das Fenster öffnen und die Glocken hören und wissen: Jetzt feiern wir zusammen!

Alle Aufnahmen findet Ihr rechtzeitig hier bei uns am Sonntagmorgen ab 9.00 Uhr

Kantate in Pfingst

Wir laden ganz herzlich ein zum Regionalgottesdienst an Kantate am 2. Mai um 14.00 Uhr im Hof hinter unserer Kirche!

Mit Pfarrerin Marlén Reinke, Musik: Regionalkantor Justus Eppelmann mit Stefan Graser & Pfingstband und Solist*innen der Regionalkantorei Friedrichshain

All unsere Gottesdienste finden unter Beachtung der aktuellen Hygienemaßnahmen statt.

Einladung zum Abendgottesdienst am 28. April

Wir laden ganz herzlich ein zum Abendgottesdienst am 28. April um 18:30 Uhr in unserer Pfingstkirche!

Mit Pfarrerin Wiebke Dreier, Musik: Stefan Graser.

All unsere Gottesdienste finden unter Beachtung der aktuellen Hygienemaßnahmen statt.

Einladung zum Gottesdienst am 25. April

Wir laden ganz herzlich ein zum Gottesdienst am 25. April um 10 Uhr in unserer Pfingstkirche!

Mit Pastor Lutz Dillenardt, Musik: Pam Hulme.

All unsere Gottesdienste finden unter Beachtung der aktuellen Hygienemaßnahmen statt.