Gottesdienste zur Weihnachtszeit

Am Heilgabend wird es wieder zwei Gottesdienste in Pfingst geben:

15 Uhr Krippenspiel mit Pfarrerin Lioba Diez und Krippenspiel-Team in der UNBEHEIZBAREN Kirche , Musik: Kinderchor unter der Leitung von Brieann Pasko und Pam Hulme. Bitte warm anziehen!

17 Uhr Christvesper – Gottesdienst mit Predigt von Pfarrerin Lioba Diez in der UNBEHEIZBAREN Kirche, Musik: Pfingstchor unter der Leitung von Pam Hulme. Auch hier bitte warm anziehen!

Am 1. Weihnachtsfeiertag  findet um 10 Uhr ein Regionalgottesdienst in der Samariterkirche mit Pfarrerin Vera von der Osten-Sacken statt.

Am 2. Weihnachtsfeiertag gibt es um 10 Uhr einen Musikalischer Weihnachtsgottesdienst mit Pfarrerin Lioba Diez im SAAL hinter der Pfingstkirche, Musik: Pam Hulme

Am 30.12.2018 um 10 Uhr wird es einen regionalen Gottesdienst mit Pfarrer Matthias Lohenner in St. Markus, Lazarushaus geben.

Am 31.12.2018 um 15 Uhr gibt es einen Fürbitt- und Segensgottesdienst mit Pfarrerin Vera von der Osten-Sacken in der Samariterkirche .

Und am 1.1.2019 um 15 Uhr laden wir zu uns zum Neujahrsgottesdienst mit persönlicher Segnung mit Pfarrerin Lioba Diez und Ute Voerster ein, Predigt: Fabian Schellhaas, Musik: Stefan Graser und Pfingstband im Gemeindesaal hinter der Kirche.

A Festival of Nine Lessons and Carols

Das „Festival of Nine Lessons and Carols“, (Feier der Neun Lesungen und Lieder) ist ein traditioneller Gottesdienst, der jedes Jahr in der Adventszeit von Gemeinden vorwiegend in Großbritannien gefeiert wird. Der Name ist vom Ablauf der Feier abgeleitet: Neun Bibelstellen (lessons) und neun Weihnachts- und Kirchenlieder (carols) werden abwechselnd vorgetragen oder gemeinsam gesungen.

Bereits zum zweiten Mal gibt es das „Festival“ auch bei uns: Am 9. Dezember von 16.00 bis 17.00 Uhr.

Der Gottesdienst wird von Pfarrerin Lioba Diez geleitet. Es singen sowohl der Pfingstchor unter der Leitung von Pam Hulme als auch der Belcanto Chor, der auch in der Pfingstkirche zu Hause ist.

Im Winter feiert die Pfingstgemeinde wegen der unbeheizbaren Pfingstkirche normalerweise Gottesdienst im Gemeindesaal. Wegen der besonderen Stimmung feiern wir „Nine Lessons and Carols“ aber in der Kirche. Es gibt heißen Tee vor dem Gottesdienst und Glühwein danach. Trotzdem empfehlen wir, dass jede*r sich warm anzieht und vielleicht auch eine Decke mitbringt.

Gemeinsamer Adventsbrunch am 1. Advent

Am ersten Advent, dem 2. Dezember, laden wir ein zum Adventsgottesdienst für Groß und Klein. Nach dem Gottesdienst soll der mittlerweile schon traditionelle „Adventsbrunch“ stattfinden, zudem alle herzlich eingeladen sind.

Wer noch etwas beisteuern kann – und es schon im Vorfeld weiss – möge Saskia unter brunch@pfingstkirche-berlin.de Bescheid sagen. Wir feuen uns aber auch über spontane Buffet-Beiträge.

Der Brunch beginnt nach dem Gottesdienst … wer ab ca. 12:15 Uhr Lust hat, Advent- und Weihnachtslieder mit Pam Hulme zu singen, ist herzlich dazu eingeladen.

DAVID – Hirte Sänger König – eine musikalisch – szenische Lesung in der Auferstehungskirche

David – diese imposante und wichtige Gestalt der Bibel, begegnet uns vorwiegend im Alten, aber auch immer wieder im Neuen Testament. Cornelia Jahr liest und spielt Texte aus Samuel, Chronik, Könige und den Psalmen. Annerose Scheel liest ihre eigenen Gedanken, Fragen, Anmerkungen dazu und Ron Dietze antwortet, begleitet, hinterfragt mit Trompete und Schofar das Gespielte und Gesagte.
Auferstehungskirche F’hain, Friedenstrasse, am 24. November 2018. 17:00 Uhr Eintritt: 5€

Gottesdienst mit Pfarrerin Wiebke Dreier und dem „Kinderchor mal anders“

Im Gottesdienst am 18.11.2018 wird der “Kinderchor mal anders” unter der Leitung von Pam Hulme auftreten. Es wird auch Kindergottesdienst geben. Herzliche Einladung !

Bittgottesdienst für den Frieden am 11. November

An diesem Sonntag ist es hundert Jahre her, dass der Erste Weltkrieg endete. In diesen Tagen wird in den Kirchen – auch im Rahmen der Friedensdekade – besonderer Weise über den Frieden nachgedacht, für ihn gebetet und gearbeitet. Auch in den Angeboten der Gemeinde in diesem Monat geht es darum: Frieden in uns, untereinander, in der Gesellschaft, ja auch um Frieden mit den Verstorbenen und mit der eigenen Endlichkeit.

Zur Friedensarbeit gehört auch das Kirchenasyl: Eine Praxis, die Menschen in Not körperlichen und seelischen Frieden geben will. Auch darum wird es beim Bittgottesdienst für den Frieden am 11. November gehen. Es wird auch der Pfingstchor singen.

Verschoben -Zur Zukunft der Pfingstkirche

Aufmerksame Leser*innen unseres Newsletters und Besucher*innen unserer Gottesdienste haben es bemerkt: Am 16. Oktober wollten ursprünglich zwei Architekturstudentinnen die Ergebnisse ihrer Studie zur möglichen (baulichen) Zukunft der Pfingstkirche bei uns vorstellen. Zehn Monatge lang hatten sich die beiden mit unserem Kirchengebäude beschäftigt und Ideen entworfen, wie es inhaltlich und gestalterisch für Gemeinde und Kiez weiterentwickelt werden könnte.

Leider hatte die Eine der beiden einen Fahrradunfall. Wir wünschen ihr an dieser Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung.

Sobald der neue Termin feststeht, geben wir Bescheid.

Gottesdienste wieder im Saal hinter der Kirche

Draußen wird es kühler… darum finden unsere Gottesdienste nun wieder im Saal hinter der Kirche statt. Dort ist es angenehm warm.  Einfach durch das Tor unter dem Turm durchgehen und dann Zum Saal gelangt man, wenn man durch den Eingang unter dem Turm gerade aus geunter dem Turm,  und dann im Haus hinter der Kirche (

Pfingstchor-Konzert – „Schläft ein Lied in allen Dingen“

Am Sonntag, den 14. Oktober gibt der Pfingstchor sein nächstes Konzert.

Ausgangspunkt wird das Gedicht „Schläft ein Lied in allen Dingen“  von Johann von Eichendorff sein. Aufgeführt werden Werke von Paul Hindemith, Kurt Weill und Edward Elgar, dazu Gospel, Weltmusik und zeitgenössische Stücke.

Mit dem Pfingstchor (Leitung: Pam Hulme), Juliane Kühne (Blockflöte), Pam Hulme (Orgel) und Sinnzier Wiederhall an der Sansula.

Eintritt: frei, Spenden erbeten.

7. Oktober Erntedank-Gottesdienst – anschließend veganer Brunch!

Danken ist gar nicht so einfach. Kinder lernen echtes Danken erst durch eigene Erfahrungen…. Danken ist auch für Erwachsene nicht immer einfach. Im Gottesdienst zu Erntedank wollen wir es versuchen. Innehalten. Und bewusst wahrnehmen, was wächst und gedeiht. Wofür wir dankbar sein können: Im Erntedank-Gottesdienst für Groß und Klein.

Im Anschluss sind alle herzlich zum veganen Brunch eingeladen. Bitte bringt etwas zum Schmücken des Altars und – oder zum anschliessenden Brunch – etwas veganes (pflanzliches) mit!

Warum vegan? Weil wir die Früchte des Feldes in den Mittelpunkt stellen wollen, die im Herbst geerntet werden. Und weil wir als Menschen Tiere nicht nur nutzen, sondern auch ausnutzen und ausbeuten. An diesem Tag versuchen wir daher bewusst darauf verzichten und anders zu essen und anders zu feiern.