„Was glaubst du denn?“ Projekt für junge Erwachsene bis Ende März

Bis Ende März 2019 bieten die Evangelischen Kirchengemeinden im Friedrichshain ein Projekt speziell für 20- bis 35-Jährige an: Große biblische Worte wie “Weg”, “Wahrheit” und „Leben“ stehen dabei im Mittelpunkt. Eingeladen sind junge Erwachsene, die Lust haben, sich über solche großen Worte und das, was sie heute – für uns – bedeuten, auszutauschen. Wir beginnen jeweils mit einem Abendessen, dann geht es weiter mit einem inhaltlichen Impuls, Austausch in Kleingruppen und schließlich einem geistlichen Ausklang. Die Treffen finden an den sechs Donnerstagen ab dem 14. Februar 2019 von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Pfingstkirche statt. Im Gottesdienst am Sonntag, den 17. März um 10 Uhr geht es in besonderer Weise um diese Themen.
Wenn du kommen magst, ist eine Email vorher, zur Planung des Abendessens hilfreich … (diez@pfingstkirche-berlin.de). Du kannst freilich auch gern spontan vorbei kommen… Auch wenn du Rückfragen hast, kannst du diese per Email stellen. Für die Teilnahme an dem Projekt entstehen keine Kosten. Kontakt und weitere Informationen: www.wasglaubstdudenn.net
Instagram: was_glaubst_du_denn
Facebook: Was glaubst du denn

Karfreitag und Ostern in Pfingst

Am Karfreitag findet um 10.00 Uhr ein Gottesdienst ohne Sühnetheologie und mit Abendmahl im Saal statt. Danach um 11:15 Uhr beginnt in der Kirche eine musikalische Meditation mit Orgel und Elektronik. Sie wird von Pam Hulme gestaltet und aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos: www.urbanorgan.org

Am Ostersonntag beginnt um 10.00 Uhr der Ostergottesdienst mit Taufen. Er findet im Saal hinter der Kirche statt; denn in der Kirche ist es trotz Sonne draussen noch ziemlich kühl. Der Pfingstchor singt unter der Leitung von Pam Hulme und gleichzeitig zur Predigt gibt es Kindergottesdienst. Abendmahl feiern Große und Kleine am Ende des Gottesdienstes gemeinsam. Danach sind alle zum Osterbrunch eingeladen. Wir freuen uns über Beiträge zum Buffet (gern vorher Bescheid sagen unter brunch@pfingstkirche-berlin.de).

Wir suchen jemanden für unser Büro – Ausschreibung 8 h / Woche

Wir suchen einen Küster / eine Küsterin für 8 Stunden in der Woche ab Mai oder Juni 2019
Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:
• Kommunikation per Telefon, Email und Postverkehr
• Anmeldung und Bearbeitung von Amtshandlungen
• Spendenverwaltung
• Monatliche Abrechnung
• Meldewesen
• Registratur und Aktenverwaltung
Sprechzeiten zu besetzen gehört nicht zu den Aufgaben.

Wir erwarten:
• eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Büro/Verwaltung oder praktische Erfahrung in diesem Bereich
• einen abgeschlossener Küsterlehrgang bzw. die Bereitschaft, den Küsterlehrgang berufsbegleitend zu machen
• eine hohe Identifikation mit dem kirchlichen Auftrag. Wir freuen uns über eigene Erfahrungen mit einer Evangelischen Kirchengemeinde.

Wir bieten:
• eine sinnvolle Tätigkeit und Mitarbeit in einem Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen in wertschätzender Atmosphäre
• Vergütung nach dem Tarifvertrag der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz (TV-EKBO)
• Flexible Arbeitszeiten nach Absprache

Wir sind eine junge dynamische Gemeinde im Friedrichshain und hat ca. 1600 Mitglieder.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. April 2019 gern per Email an den Gemeindekirchenrat z.Hd. Pfarrerin Diez, Petersburger Platz 5, 10249 Berlin, Tel. 030 33983115, Email: diez@pfingstkirche-berlin.de.

geistlich leben – kann man das üben?

und was ist das überhaupt? Darum wird es im Gottesdienst am 31. März gehen. Es wird Einblicke in den Übungsweg geben…. und der Pfingstchor wird singen. Herzliche Einladung!

Gottesdienst mit jungen Erwachsenen und Begrüßung von Pfarrerin im Ehrenamt Dr. Antje Rüttgardt

Am kommenden Sonntag erzählen junge Erwachsene, die am Projekt „was glaubst du denn?“ teilnehmen von ihren Erfahrungen. Ausserdem begrüßen wir Pfarrerin Dr. Antje Rüttgardt offiziell zu ihrem ehrenamtlichen Dienst in der Gemeinde. Sie ist promovierte Theologin und Spiritualin, d.h. sie ist in geistlicher Begleitung bewandert. Darüber hinaus ist sie Kunstweberin, Massagetherapeutin, freie Referentin und Autorin. Ihr persönlicher Weg führte sie nach fast zehn Jahren als Gemeindepastorin in der Hannoverschen Landeskirche im Jahre 2012 nach Berlin, wo sie seitdem gerne lebt. Sie hält Seminare zum Thema Resilienz und zu ganzheitlicher Spiritualität – u.a. im Kloster Lehnin. Von 2014-2015 war sie als Religionslehrerin an der Evangelischen Schule Berlin-Friedrichshain tätig. Seitdem besteht der Kontakt zur Pfingstgemeinde.

Die ersten werden die letzten sein??

Am kommenden Sonntag feiern wir wieder Gottesdienst. Die Predigt hält Pfarrerin Diez zum Gleichnis der Arbeiter im Weinberg. Darin geht es um Neid und Großzügigkeit… um den Konflikt, ob nach Leistung oder Bedürfnis gegeben werden soll. Und darum, was das Ganze mit Gott zu tun haben könnte. Herzliche Einladung.

Übungsweg „geistlich leben“ beginnt am 6.3. – noch Plätze frei

Zeit für mich selbst finden …. offen für das Göttliche werden …. Impulse für mein geistliches Leben bekommen…. mich mit anderen austauschen –  in der Passionszeit ist Gelegenheit, das auszuprobieren.

Die Wochen vor Ostern laden ein, einen besonderen Weg nach innen zu gehen: Der Übungsweg „geistlich leben“ bietet dazu Impulse und Gemeinschaft. Im überschaubaren Rahmen von sechs Wochen Passionszeit ist Gelegenheit, gemeinsam mit anderen diesen Fragen nachzugehen, zu üben, Erfahrungen zu machen und Erfahrungen zu teilen. Mehr unter https://pfingstkirche-berlin.de/geistlich-leben/

„Wer bin ich, dass ich ….?“ Gottesdienst mit der Evangelisch-Methodistischen Gemeinde in der Holzkirche



Die gemeinsamen Abendmahlsgottesdienste mit der Evangelisch-Methodistischen Gemeinde sind eine geliebte Tradition geworden. Am Sonntag, den 27. Januar werden wir wieder gemeinsam mit der Gemeinde in der Holzkirche in unserer Nachbarschaft Gottesdienst feiern: Pastor Holger Sieweck wird die Liturgie leiten, Pfarrerin Lioba Diez wird predigen. Stefan Graser wird mit Menschen aus beiden Gemeinde Musik machen. Es wird auch Kindergottesdienst gefeiert; hinterher sind wir eingeladen zum Kirchencafé. Der Gottesdienst findet um 11:15 Uhr in der “Holzkirche” statt: Richard Sorge Str. 14. Herzliche Einladung!

“Suche Frieden und jage ihm nach!”


“Suche Frieden und jage ihm nach!” – diese Worte aus Psalm 34,15 sind die Jahreslosung für das kommende Jahr 2019. Frieden suchen… ja er ist oft nicht einfach da. Es braucht Menschen, die sich aufmachen, ihn zu suchen, zu finden, zu erfinden – manchmal unter hohem persönlichen Einsatz. Ich bin dankbar, dass es solche Menschen gibt: die ein offenes Ohr haben, eine offene Tür, die zuhören und ihre Stimme erheben, wenn es nötig ist. 

“Frieden suchen” – das hat auch mit der Beziehung mit mir selbst zu tun. Friedensverträge werden nicht nur zwischen Staaten geschlossen: Manchmal braucht es auch einen Friedensvertrag mit einem selbst: Schuld(en) vergeben, nicht vergessen, was war – aber vergeben, neu anfangen. Gott jedenfalls hat mit uns einen Friedensvertrag geschlossen. Darauf können wir bauen.  

In unseren Gottesdiensten feiern wir das. Und in vielen weiteren Angeboten der Gemeinde gibt es die Möglichkeit, darüber nachzudenken und zu diskutieren, was das für uns heute heißt. Ab Februar beginnt wieder das Projekt für Junge Erwachsene, diesmal unter dem Titel “Was glaubst du denn?” – und im März startet der Übungsweg “geistlich leben”. 

Herzliche Grüße und eine gesegnete Suche nach dem Frieden wünscht
Lioba Diez

Gottesdienst zu Neujahr mit Segnung um 15 Uhr

Am ersten Tag im Neuen Jahr feiern wir Gottesdienst um 15 Uhr: Es ist Gelegenheit in Ruhe das neue Jahr zu beginnen und sich – von Pfarrerin Lioba Diez oder Ute Voerster – persönlich segnen zu lassen. Die Predigt über die Jahreslosung wird Fabian Schellhaas halten. Die Pfingstband unter der Leitung von Stefan Graser gestaltet den Gottesdienst musikalisch. Herzliche Einladung zu diesem meditativem Jahresbeginn!

P.S. Die Jahreslosung lautet übrigens: Suche Frieden und jage ihm nach.