30. April: Gottesdienst mit dem Projekt:Kirche Friedrichshain

Diesen Sonntag feiern wir gemeinsam mit einer anderen Gemeinde Gottesdienst in Pfingst. Es ist das Projekt:Kirche, eine junge, evangelische Kirche in Berlin-Friedrichshain. Dorothea Enke beschreibt es so: “Uns gibt es seit September 2013. Hinter unserem Projekt steckt die Idee, Kirche für Menschen zu gestalten, die den christlichen Glauben erstmalig entdecken oder (wieder) neu gestalten wollen. … Gemeinsam wollen wir herausfinden, wie der Glauben heute eine Rolle in unserem Leben in Berlin spielen kann. Außerdem ist es als Kirche für uns wichtig, in und für unsere Nachbarschaft einen Beitrag zu unserer Stadt leisten. Als Organisation sind wir Teil des Bundes Freier evangelischer Gemeinden (BFeG K.d.ö.R.). Mehr über uns unter www.projektkirche.com.” Gemeinsam werden wir Gottesdienst feiern und danach beim Kirchencafé Gelegenheit zur Begegnung und zum Austausch haben.

Frühjahrsputz in der Kirche: Donnerstag, den 27. April

Demnächst feiern wir wieder Gottesdienste in der Kirche. Damit wir uns dort wohlfühlen, wird es am Donnerstag den 27.4.17 ab 10.00 Uhr den Frühjahrsputz für die Kirche geben. Wir freuen uns über jeden und jede, die mitmachen. Zum Mittag gibt es einen Imbiss. Kontakt: Ute Voerster, veranstaltung@pfingstkirche-berlin.de

Karfreitag und Ostersonntag in Pfingst…

Den Karfreitag begehen wir in einem Gottesdienst um 10 Uhr im Saal hinter der Kirche. Danach spielt Pam Hulme um 11 Uhr in der Kirche Musikalische Meditation mit Werken von J.S. Bach und Improvisationen für Orgel und Elektronik.

Am Ostersonntag feiern wir die Auferstehung im Gottesdienst mit viel Musik und Raum fürs Nachdenken und Nachspüren … Die Kinder sind zum Kindergottesdienst eingeladen. Gemeinsam feiern wir Abendmahl. Nach dem Gottesdienst sind alle einladen zu unserem, mittlerweile schon traditionellen Osterbrunch. Wer etwas kulinarisches beisteuern kann, wende sich bitte an Frank Krause, info@pfingstkirche-berlin.de

die nächsten Tage auf dem Weg zu Ostern….

Was bedeutet es, geistlich zu leben, zu üben und zu wachsen? Mit Fragen wie diesen haben sich zwanzig Menschen aus der Gemeinde in den vergangenen Wochen der Passionszeit beschäftigt und einmal in der Woche zum Austausch getroffen.

Am Palmsonntag, den 7.4., feiern wir den Abschluss des Übungsweges “geistlich leben” im Gottesdienst. Teilnehmende werden von ihren Erfahrungen erzählen, gemeinsam werden wir singen und beten, über unseren eigenen geistlichen Weg nachdenken und Abendmahl feiern. Auch der Pfingstchor wird singen.

In den kommenden Tagen gehen wir auf Ostern zu – durch die Karwoche: Den Karfreitag begehen wir in einem Gottesdienst um 10 Uhr im Saal hinter der Kirche. Danach spielt Pam Hulme um 11 Uhr in der Kirche Musikalische Meditation mit Werken von J.S. Bach und Improvisationen für Orgel und Elektronik.

Am Ostersonntag feiern wir die Auferstehung im Gottesdienst mit viel Musik und Raum fürs Nachdenken und Nachspüren … Die Kinder sind zum Kindergottesdienst eingeladen. Gemeinsam feiern wir Abendmahl. Nach dem Gottesdienst sind alle einladen zu unserem, mittlerweile schon traditionellen Osterbrunch. Wer etwas kulinarisches beisteuern kann, wende sich bitte an Frank Krause, info@pfingstkirche-berlin.de

Aktuell: Privatquartiere für den Kirchentag gesucht!!!

Auch du kannst mitmachen: Über Himmelfahrt (24.-28. Mai 2017) wird in Berlin der Deutsche Evangelische Kirchentag stattfinden. Der Kirchentag braucht die Mithilfe aus den Gemeinden, denn von 140.000 erwarteten Dauerteilnehmern sollen ca. 15.000 Menschen in Privatquartieren untergebracht werden.

Daher suchen wir Privatquartiere als Unterkunft für Besucher des Kirchentages. Um ein / mehrere Bett(en) zur Verfügung zu stellen kann man ab 10. Januar seine Adresse angeben: Bei der Kirchentagshotline, der „Schlummernummer“ 033-400 339 200 für Privatquartiere melden oder ein Anmeldeformular (gibt es beim Gemeindebüro) ausfüllen oder auch über www.kirchentag.de. Weitere Informatonen finden sich unter: https://www.kirchentag.de/mitwirken/privatquartiere_geben/informationen_fuer_gastgebende.html

Fragt bitte auch Freunde und Bekannte, ob Sie ein Bett zur Verfügung stellen können! Wir suchen außerdem noch Personen, die mithelfen, in der Öffentlichkeit für Privatquartiere Werbung zu machen, z.B. auf dem Boxhagener Markt oder die an anderen Orten Flyer verteilen.

Für die Versorgung der Kirchentagsbesucher_innen, die in Schulen übernachten und mit Frühstück versorgt werden müssen, werden ebenfalls Leute gesucht, die mitmachen.

Wer auf die ein oder andere Weise mithelfen kann, wende sich entweder direkt an den Kirchentag (Privatquartiere zur Verfügung stellen) oder an unsere Kirchentagsbeauftragte (Werbung oder Frühstücksunterstützung) aus der Gemeinde Christine Schreiner, kirchentag@pfingstkirche-berlin.de, Tel. 0176 – 67 481 714